„Das Clubleben läuft weiter.“  (von Dr. Karin Wegner - Vorstangsmitglied - aus dem Freak 07-08/20)
  
Diese Aussage von Cf Falk Rüdiger ist im Club schon fast zur Parole geworden.
Und wir möchten ergänzen: läuft weiter, glücklicherweise noch immer, und kommen Sie angenehm durch den Sommer.
  
Wir wollen Sie informieren, was konkret und wie es weiterläuft.
  
Seit April erscheint unsere Clubzeitung bereits das vierte Mal als Online-Ausgabe, erstellt von der Redaktion im Home-Office.
Wir stellten Möglichkeiten der Selbstbetätigung im Clubforum vor und werden auch weiterhin berichten über Ergebnisse bei besonderen Aktivitäten unserer Mitglieder. Soweit es geht, kommen die IGs zu Wort, werden die festen Seiten, z.B. „Präsidium informiert“ oder „Geburtstage“, gepflegt. Und wir haben eine neue Rubrik eingerichtet: „Aus der Tätigkeit unseres Club-Forums“, um unsere Leser zu ermutigen, selbstständige Lern- und Übungsformen zu nutzen. In dieser Ausgabe finden Sie auf der Seite 6 einen sehr interessanten Beitrag „Wenn der Club geschlossen ist“ und einen Artikel über die Tätigkeit des Kurses „Thunderbird“ auf Seite 4 vom Freak 07-08/20.
.
Über einen außerordentlichen Einsatz berichten wir auf der Seite 2: Unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen haben sich viele Clubfreunde um die Pflege unserer Clubräume gekümmert. Einige Administratoren betreuen die Computer und technischen Anlagen in den Geschäftsräumen.
Bestimmte Bürotätigkeiten können nicht auf- oder gar weggeschoben werden, unser Schatzmeister erledigt notwendige termingebundene Arbeiten, der Vorstand muss sich zu anstehenden Problemen oder Aufgaben beraten, die Mitgliederbetreuung ist zwar eingeschränkt, aber nicht ausgeschaltet. Unsere Homepage wird gewartet, und selbst unsere Grünpflanzenwurden bisher nicht vergessen. Regelmäßig kontrolliert wird der Wasserdurchlauf in der Küche und in den Toiletten, um Havarien vorzubeugen. Eine kleine Radfahrer-Gruppe ist im Entstehen.
Alle Aktivitäten vor Ort erfolgen unter strenger Einhaltung der Sicherheitsmaß-nahmen gegen die Infektionsgefahr.
Das Home-Office und zunehmend Home-Learning stellen für unsere Mitglieder eine mehr oder weniger große Herausforderung dar. Der Vorstand möchte allen Aktiven einen großen Dank aussprechen und wünschen, dass wir durch die Bewältigung der ungewöhnlichen Herausforderungen wachsen und somit unser Lebensgefühl weiterhin verbessern.
                                                                                                                                                  Karin Wegner
    
    
klick   Deutschland hat die weltweit beste Corona-Warn-App - Beitrag von Erika Kresse, 18.6.2020, als PDF zum herunterladen

 

 

re:publica:

Die re:publica ist eine Konferenz rund um das Thema Digitalisierung und Gesellschaft, die seit 2007 jährlich in Berlin stattfindet. Im letzten Jahr war unser Club mit einem Stand und Vorträgen unseres Präsidenten auf der re:publica vertreten. In diesem Jahr ist die Veranstaltung auch von den Corona-Einschränkungen betroffen. Aber die Veranstalter haben sich etwas einfallen lassen und sie ins Internet verlegt. Sie haben dafür eine eigene Plattform geschaffen:

https://re-publica.tv/de

Am 7. Mai gab es hier eine kostenfreie Online-Konferenz und ein abwechslungsreiches Programm.

Jetzt besteht die Möglichkeit, die Beiträge in Ruhe auf dem YouTube-Kalnal re:publica anzusehen und je nach Interesse eine Auswahl zu treffen. 

   

infoblatt cv19

 Gemeinsamer Aufruf an die Seniorinnen und Senioren Berlins

      https://www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2020/pressemitteilung.915984.php 

                                                                                                                             

  Aktuell    https://corona.share-to-care.de/#!/up            

 

 

 

 

 

  

 

   

 


   
Copyright © 2020 dscc-berlin. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.